Chemesis International Inc. erhält drei weitere Anbaulizenzen und beginnt Verfahren zur Erweiterung des Landpaketes in Kolumbien um 10.000 Acres

Chemesis vollständig in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft La Finca vergrößert den Anbaubetrieb durch zusätzliche Lizenzen

Vancouver, British Columbia, 29. Mai 2019 – Chemesis International Inc. (CSE: CSI) (OTC: CADMF) (FRA: CWAA) (das „Unternehmen“ oder „Chemesis“) gibt bekannt, dass die vollständig in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft La Finca Interacviva-Arachna Med SAS („La Finca“), vom Justizministerium benachrichtigt wurde, dass sie die Genehmigung für drei neue Anbaulizenzen für drei zusätzliche Farmen in der Nähe von Bogota, Kolumbien, erhalten hat.

Zurzeit hat das Unternehmen 5 Acres für seine erste Ernte im Frühjahr bepflanzt und hat die Möglichkeit zur Erweiterung auf über 100 Acres nach Abschluss der ersten Ernte. Der Schwerpunkt der neuen Landflächen, die bald bepflanzt werden, wird nicht nur auf der Produktion von Biomasse liegen, sondern sie werden auch zur Beschleunigung der Vergrößerung von La Fincas Saatgutbestands beitragen. Dies ein ist entscheidender Schritt dafür, dass die Anbauflächenerweiterung mit der Verfügbarkeit von Saatgut weiterhin im Einklang stehen wird.

Das Unternehmen hat ebenfalls eine gemeinnützige Organisation mit dem einzigen Zweck der Förderung des Cannabisanbaus gegründet. Der Verband zur Förderung des Cannabisanbaus bietet mit Fokus auf die Einbeziehung der Agrargemeinden wie z. B. indigene, afro-kolumbianische Farmer, Agroindustrie-Farmer und andere kleine Farmer ein neues landwirtschaftliches Modell mit technischer Beratung, Saatgut und einem Programm für den Aufkauf der Ernte.

Der Verband hat sich mit Ricardo Garzon zusammengeschlossen, einem der führenden Experten in Lateinamerika für die Implementierung nachhaltiger Projekte. Herr Garzon hat für einige große Organisationen gearbeitet einschließlich der International Development Bank, USAID, The World Bank, International Finance Corporation und er ist ein anerkannter Experte für die Entwicklung und Strukturierung von inhaltsorientierten Modellen in Lateinamerika. Das geplante Modell wird den kolumbianischen Gemeinden vorgestellt und wird La Finca die Erweiterung ihrer Aussaatperspektiven erlauben, um weitere 2.000+ Bauernfamilien und über 10.000 Acres innerhalb der nächsten drei Jahre ihrem früher bekannt gegebenen Landpaket hinzuzufügen. Das Unternehmen glaubt, dass dies La Finca an die Frontlinie der Umwandlung der Landwirtschaft in Kolumbien stellt.

„La Finca hat seit Zusammenschluss mit Chemesis einen unglaublichen Fortschritt erzielt und die Hinzunahme dieser Lizenzen erlaubt La Finca, einen weiteren Ausbau unserer Anbaubetriebe,“ sagte CEO von Chemesis, Edgar Montero. „Herr Garzon ist eine willkommene Ergänzung und bringt einen Erfahrungsschatz in Chemesis‘ lateinamerikanisches Team ein. Das Unternehmen glaubt, dass sein Fachwissen und Beziehungen Chemesis die beachtliche Erweiterung ihrer Betriebe durch den Verband zur Förderung des Cannabisanbaus erlauben werden.“

Ferner wird La Finca durch die erwartete Zunahme der Biomasseproduktion bis zum Ende des vierten Geschäftsquartals in ihre 14.000 Quadratfuß große Anlage einziehen. Die Räumlichkeiten liegen strategisch in der Nähe des Stadtzentrums von Bogota, des Flughafens und in der Nähe der Anbaubetriebe des Unternehmens, was einen kostengünstigen Transport erlauben wird. Die Anlage wird zurzeit ausgebaut unter Verwendung GMP konformer Protokolle für die Extraktion und die Herstellung der Fertigprodukte.

„Ein wichtiger Teil von Chemesis’s langfristiger Vision ist die Einrichtung einer GMP zertifizierten Anlage in Lateinamerika. Die Anlage gibt Chemesis die Möglichkeit, Rentabilität durch Extraktion und die Herstellung von Fertigprodukten hinzuzufügen. Da Regionen in Lateinamerika Regelungen schaffen, wird Chemesis ihren Erstanbietervorteil an den Märkten behalten, wo wir tätig sind.“

Chemesis gibt ebenfalls bekannt, dass das Unternehmen drei Tranchen einer Privatplatzierung („Privatplatzierung“) für einen Bruttoerlös von insgesamt 1.050.000 CAD geschlossen hat. Chemesis gab gemäß der Privatplatzierung insgesamt 567.567 Einheiten („Einheiten“) aus. Jede Einheit setzt sich zusammen aus einer Stammaktie zu einem Preis von 1,85 Dollar und einem Aktienbezugsschein („Aktienbezugsschein“). Jeder Aktienbezugsschein ist über einen Zeitraum von 60 Monaten zu einem Preis von 2,50 Dollar ausübbar. Für diese Platzierung wurden keine Gebühren gezahlt.

Im Auftrag des Board of Directors
Edgar Montero
CEO und Director

Über Chemesis International Inc.

Chemesis International Inc. ist ein vertikal integriertes in mehreren US-Bundesstaaten tätiges Unternehmen mit internationalen Geschäftsbetrieben in Puerto Rico und Kolumbien.

Chemesis wird seit Juli 2018 unauffällig an der CSE gehandelt und baut in den Märkten, wo das Unternehmen tätig ist, den Anbau, die Extraktion, den Vertrieb und die Marken aus. Das Unternehmen konzentriert sich auf umsichtige Kapitalallokation, um die Bewahrung seines Erstanbietervorteils zu gewährleisten, während es neue Märkte betritt. Das Unternehmen bemüht sich um eine Differenzierung durch den Einsatz von Ressourcen auf Märkten mit großen Möglichkeiten.

Chemesis besitzt Einrichtungen in Puerto Rico sowie Kalifornien und baut zurzeit eine GMP zertifizierte Anlage in Columbien. Chemesis‘ puerto-ricanische Betriebe sind für den Betrieb von 100.000 Quadratfuß Anbaufläche und 35.000 Quadratfuß Produktionsfläche lizenziert. Das Unternehmen ist positioniert, um zusätzliche Lizenzen in äußerst wettbewerbsorientierten leistungsabhängigen US-Bundesstaaten zu erwerben, und wird seine Präsenz erweitern, um sicherzustellen, damit es seinen Erstanbietervorteil behält.

INVESTOR RELATIONS:
ir@chemesis.com
1 (604) 398-3378

Soziale Medien:
Chemesis.facebook
Chemesis.twitter
Chemesis.instagram
DesertZen.instagram
CaliforniaSap.instagram
Jay&SB.instagram

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.