Euro Sun Mining gibt ein Unternehmensupdate für das Gold-Kupferprojekt Rovina Valley

Euro Sun Mining gibt ein Unternehmensupdate für das Gold-Kupferprojekt Rovina Valley

Toronto, Ontario. 8. April 2019. Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) (Euro Sun“ oder das „Unternehmen“) gibt ein Unternehmensupdate und äußert sich zu der aktuellen Strategie hinsichtlich der Entwicklung des Rovina-Valley-Projekts („RVP„).

Als Antwort auf viele Fragen von Aktionären hinsichtlich der wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, „PEA„), die am 20. Februar 2019 bekannt gegeben und danach am 1. April 2019 bei SEDAR eingereicht wurde, möchten wir das Vorgehen besprechen, das für die Entwicklung auf RVP gewählt wurde, damit alle Investoren eine genaue Vorstellung vom Endwert dieses Weltklasse-Goldentwicklungsprojekt haben.

Die PEA umreißt ein robustes Projekt, das über 12 Jahre im Durchschnitt 108.000 Unzen Gold und 13,3 Mio. Pfund Kupfer pro Jahr (139.000 AuÄq Unzen pro Jahr) im Rahmen der Entwicklungsphase 1 produziert. Im Laufe dieser Phase wird anfänglich die Lagerstätte Colnic abgebaut. Colnic beherbergt zurzeit nur 29 % der abbaubaren Ressourcen des RVP.

Der anfängliche CAPEX für Colnic wird auf 339 Millionen USD geschätzt. Davon werden 33 Mio. USD dem kapitalisierten Abraumabtrag und 264 Mio. USD der Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 7,2 Mio. Tonnen zugewiesen. Da das Projekt mit trockenen Tailings-Halden statt nassen Tailings gebaut wird, wird der nachhaltige CAPEX für einen Betrieb dieser Größe ziemlich niedrig sein. Normalerweise entfallen nachhaltige Investitionskosten auf die Vergrößerungen der Bergehalde während der Lebensdauer der Mine, was bei einem Betrieb mit trockener Tailings-Halde nicht der Fall ist.

RVP wurde konzipiert, um weltweit eines der ökologisch verantwortlichsten Goldprojekte zu sein. Der Grund dafür ist das Fehlen eines Bergeteichs und der Verzicht auf den Einsatz von Zyanid auf dem gesamten Projekt. Um diese strengen Standards zu erfüllen, wurde die Entscheidung für eine trockene Tailings-Lagerung ohne Zyanid vom Unternehmen und der rumänischen Regierung getroffen. Das Unternehmen würde ein niedrigeres Kapitalbudget und niedrigere Betriebskosten haben, wenn man einen herkömmlichen Bergeteich für die nassen Tailings bauen würde. Der Einsatz von Zyanid in einem geschlossenen Kreislauf hätte höhere Ausbringungsraten geliefert und folglich höhere Steuereinnahmen für die Regierung.

G. Scott Moore sagte: „Rovina ist ein deutliches Beispiel für ein Projekt, das dem heutigen Investorenmandat zur Investition in Unternehmen mit einer ökologisch sozialen Führung (Environmental Social Governance, „ESG„) entspricht. Eine gewissenhafte Entscheidung wurde von Euro Sun und Rumänien getroffen, um dies zu einem umweltfreundlicheren und sozialverträglicheren Projekt zu machen und nicht nur die Profitabilität auf Kosten aller Stakeholder zu maximieren.“

Hintergrund

Die PEA vom 23. April 2010 (die „PEA 2010„), die zurzeit bei SEDAR zu finden ist, umriss einen großen Betrieb auf RVP und hob den gleichzeitigen Abbau der zwei Lagerstätten, Colnic und Rovins, im Tagebauverfahren sowie den Abbau der untertägigen Lagerstätte Ciresata hervor. Die Abbaurate würde bei 16,2 Mio. Tonnen pro Jahr liegen und der anfängliche CAPEX wurde im Jahr 2010 auf 545 Mio. USD geschätzt.

Die endgültige Ratifizierung der Bergbaulizenzen erfolgte im November 2018 und dauerte viel länger als das Unternehmen und die rumänische Regierung erwarteten. Folglich waren die Arbeiten an der BFS begrenzt. Der Grund dafür waren behördlichen Zugangsbeschränkungen für die Durchführung bestimmter Arbeitsprogramme, die das Unternehmen nur nach Ratifizierung der Bergbaulizenz beginnen kann.

Laut Wertpapiergesetz muss sich die Wirtschaftlichkeit auf einen gültigen NI 43-101 konformen technischen Bericht beziehen. Da die PEA 2010 schon fast 10 Jahre veraltet ist und einen viel größeres und komplexeres Projekt beschreibt, wurde entschieden, mit einer neuen wirtschaftlichen Erstbewertung zu beginnen, deren Schwerpunkt auf einem stufenweisen Vorgehen zur Entwicklung des RVPs liegt.

Die aktuelle PEA basiert auf diesem stufenweisen Vorgehen, um ein Projekt zu liefern, das für ein Unternehmen mit einem einzigen Bergbau-Asset erstellbar und finanzierbar ist sowie genehmigt wird.

Die PEA schließt jetzt eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für RVP, Stand 2019, ein. Diese hat jetzt die NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung aus dem Jahr 2012 ersetzt und enthält aktuelle Metallpreise und Betriebsparameter. Zweitens, die PEA für RVP gibt die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung für den Abbau von Colnic im Tagebauverfahren bekannt, die Anfangsphase der Entwicklung des Rovina-Valley-Projekts. Das Unternehmen verwendet für das Rovina-Valley-Projekt ein stufenweises mehrphasiges Entwicklungskonzept. Das Rovina-Valley-Projekt umfasst die im Tagebauverfahren abbaubaren Lagerstätten Colnic und Rovina sowie die Untertagemine Ciresta. Die PEA betrachtet nur die Minerallagerstätte Colnic schließt aber die Aufbereitungsanlagen mit ein, die ebenfalls für die Aufbereitung des Materials aus den Lagerstäten Rovina und Ciresta verwendet wird. Die Ablaufplanung für die Tagebaugrube Rovina und die Untertagemine Ciresta wird in einer getrennten Studie zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden. Alle Beträge in US-Dollar falls nicht anders angegeben.

Die wichtigsten Ergebnisse der PEA

– Durchschnittliche jährliche Goldproduktion von 139.000 Unzen.

– Produktion von 1.675.000 Unzen Goldäquivalent (1.301.000 Unzen Au) über 12 Jahre auf COLNIC.

– Durchschnittlicher AISC von 752 USD/Unze (abzüglich Kupferguthaben).

– Aufbereitungsrate von 20.000 Tonnen pro Tag einschließlich Flotation und Aufhaldung der Aufbereitungsrückstände (Tailings).

– NPV5% vor Steuer (Kapitalwert) von 218,1 Mio. USD mit einem IRR (interner Zinsfuß) von 15,4 % und NPV5% nach Steuer von 168,8 Mio. USD mit einem IRR von 13,5 % bei einem Goldpreis von 1.325 USD/Unze und Kupferpreis von 3,10 USD/Pfund.

– Anfängliche Investitionskosten von 339,7 Mio. USD (CAPEX von 352 Mio. USD insgesamt.

– Durchschnittliche metallurgische Ausbringung von 82 % für Gold und 89 % für Kupfer ohne Verwendung von Zyanid.

– Tabelle 1: die wichtigsten Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung

 

Annahmen Basisfall
Goldpreis (Basisfall) $1.325/oz
Kupferpreis (Basisfall) $3,10/lb
Goldausbringung 82%
Kupferausbringung 89%
Lebensdauer der Mine (nur Colnic) 12 Jahre
Abbaurate 2.000 Tonnen pro Tag
Abbauparameter
Durchschnittliche jährliche Produktion Goldäquivalent 139.000 Unzen
Durchschnittliche jährliche Goldproduktion 108.000 Unzen
Durchschnittliche jährliche Kupferproduktion 13,3 Mio. Pfund
Durchschnittlicher Goldgehalt g/t 0,58
Durchschnittlicher Kupfergehalt % 0,10
Colnic Abraumverhältnis Lebensdauer der Mine (Abraum zu Erz) 1,9:1
Investitionskosten
Investition vor Abbaubeginn $33,5 Mio.
Anfängliche Investition $306,2 Mio.
Gesamte anfängliche Investition $339,7 Mio.
Unterhaltskosten $12,2 Mio.
CAPEX gesamt $352 Mio.
Betriebskosten
Gesamtkosten $752/ Unze AuÄq
Abbaukosten $2,25 /Tonne bewegt
Aufbereitungskosten $7,03 /Tonne aufbereitet
G&A Kosten $0,50 / Tonne aufbereitet
Cashflow
NPV (5% Abzinsungssatz) vor Steuer $218 Mio.
IRR vor Steuer 15,4%
NPV (5% Abzinsungssatz) nach Steuer $169 Mio.
IRR nach Steuer 13,5%

Die PEA wurde von Lycopodium Minerals Canada Limited und AGP Mining Consultants Inc. („AGP“) angefertigt. Der technische Bericht hinsichtlich der PEA-Ergebnisse, datiert den 1. April 2019, ist gemäß National Instrument 43-101 („NI 43-101“) bei SEDAR einzusehen.

Tabelle 2: Projekt Rovina Valley – 2019 Mineralressourcenschätzung bei Cut-off-Gehalten des Basisfalls (Stand 19. Februar 2019)

Ressourcenkategorie Tonnage
(Mio. t)
Au
(g/t)
Cu
(%)
Gold
(Mio. Unzen)
Kupfer
(Mio. Pfund)
Au Äq*
g/t
Au Äq*
(Mio. Unzen)
Erkundet
Rovina (Tagebau) 32.1 0.36 0.29 0.37 208.5 0.53 0.83
Colnic (Tagebau) 29.2 0.65 0.12 0.61 74.3 0.82 0.77
Ciresata (Untertagebau) 28.5 0.88 0.16 0.81 102.2 1.13 1.03
Erkundet gesamt 90.0 0.62 0.19 1.78 305.1 0.91 2.63
Angezeigt
Rovina (Tagebau) 74.2 0.27 0.22 0.64 364.6 0.60 1.44
Colnic (Tagebau) 106.5 0.47 0.10 1.62 227.5 0.62 2.12
Ciresata (Untertagebau) 125.9 0.74 0.15 3.01 413.4 0.97 3.92
Angezeigt gesamt 307.2 0.53 0.15 5.26 1,005.5 0.76 7.47
Erkundet u. Angezeigt gesamt 396.0 0.55 0.16 7.05 1,390.6 0.79 10.11

– *AuÄq. Bestimmt unter Verwendung eines langfristigen Goldpreises von 1.500 USD/Unze und einem Kupferpreis von 3,30 USD/Pfund. Metallurgische Ausbringungen wird für das AuÄq nicht berücksichtigt.

– Die in der Tabelle verwendeten Cut-Off-Gehalte des Basisfalls sind 0,35 g/t AuÄq. Für Lagerstätte Colnic und 0,25 % CuÄq. Für Lagerstätte Rovina. Beide Lagerstätten eignen sich für einen Tagebau. Für die Lagerstätte Ciresata, die sich für einen Untertagebau eignet, wurde ein Cut-off-Gehalt von 0,65 g/t AuÄq. verwendet.

– Für die Porphyre Rovina und Colnic wurden die Ressourcen auf die Tagebaugruben beschränkt. Dazu wurde ein Lerchs-Grossman-Tagebaugruben-Optimierungsalgorithmus und Metallmarktpreise von 1.500 USD/Unze Au und 3,30 USD/Pfund Cu verwendet bei Nettopreisen nach Verhüttungsabgaben, Konzentrattransport, Verhüttungsgebühren und Royalties in Höhe von 1.384 USD/Unze Au und 2,61 USD/Pfund Cu für Colnic und 1.286 USD/Unze Au und 2,59 USD/Pfund Cu für Rovina. Verwendete metallurgische Ausbringungsraten mittels Flotation sind: 81,5 % Gold und 88,5 % Kupfer für Colnic; 73,2 % Gold und 94,7 % Kupfer für Rovina.

– Das Runden der Tonnen laut den Richtlinien der Berichterstattung kann zu erkennbaren Unterschieden zwischen Tonnen, Gehalt und enthaltenem Metall führen.

– Diese Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte, da sie keine Wirtschaftlichkeit demonstriert haben.

In den Lagerstätten Rovina und Colnic gibt es höhergradige Bereiche, die an der Oberfläche ausstreichen. Diese Bereiche repräsentieren die höhergradige Vererzung des Porphyrkerns, die eine Optimierung des Cut-off-Gehalts in Abbauszenarien erlauben kann. Als ein Beispiel, die höhergradige Vererzung auf Colnic enthält erkundete und angezeigte Ressourcen von >0,70 g/t AuÄq. bei 46 Mio. Tonnen Erz mit 0,75 g/t Au und 0,12 % Cu. In der Lagerstätte ROVINA enthält die erkundete und angezeigte Ressource eine höhergradige Vererzung von >0,50 % CuÄq. bei 30 Mio. Tonnen Erz mit 0,48 g/t Au und 0,34 % Cu. Ciresta hat eine durchgehende Zone mit hochgradiger Gold- und Kupfervererzung im Kern der Lagerstätte, die sich in der Tiefe fortsetzt. Diese Zone eignet sich für ein untertägiges Großabbauverfahren. In Ciresta enthält die erkundete und angezeigte Ressource in diesem Kernbereich >1,0 g/t AuÄq. bei 58 Mio. Tonnen Erz mit 1,04 g/t Au und 0,18 % Cu.

Über Euro Sun Mining Inc.

Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Die Liegenschaft beherbergt 10,11 Mio. Unzen Goldäquivalent (7,05 Mio. Unzen Gold bei 0,55 g/t Au und 1.390 Mio. Pfund Kupfer bei 0,16 % Cu).

Qualifizierte Personen

Die in dieser Pressemitteilung angegebenen Mineralressourcen wurden von den folgenden, gemäß NI 43-101 qualifizierteren Personen geprüft und zugelassen:

– Pierre Desautels, P.Geo., ein Hauptpartner bei AGP ist für die gesamte Mineralressourcenschätzung verantwortlich und gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person.

– Herr Gordon Zurowski, P.Eng, ein Hauptpartner bei AGP ist für die Bergbauaspekte der Ressourcenschätzung verantwortlich und gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person.

Herr Desautels und Herr Zurowski bestätigen, dass sie die Information in dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Mineralressourcenschätzung geprüft haben. Der vollständige technische Bericht wurde bei SEDAR, www.SEDAR.com, eingereicht.

Herr Randy Ruff, P.Geo., ein Mitarbeiter der Euro Sun und gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person hat ebenfalls den Inhalt dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Mineralressourcenschätzung geprüft.

Weitere Informationen:

Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

2019-04-09T11:24:40+00:00 9 April 2019|Gold, Kupfer, News|

Diese Lithium-Aktie übertrifft alles!

Kostenlos Heute anmelden um am Dienstag den Namen als Erster zu erhalten: