GO COBALT IDENTIFIZIERT GEOPHYSISCHE ZIELE UND VERDOPPELT HSP-LANDPAKET

Vancouver, BC, Datum – Go Cobalt Mining Corp. („Go Cobalt“ und/oder das „Unternehmen„) gibt ein Update hinsichtlich einer Bewertung des sich zu 100% in seinem Besitz befindlichen HSP-Projekts („Liegenschaft„) in Quebec, Kanada bekannt. Go Cobalt berichtet Folgendes:

Die wichtigsten Punkte:

– 9 Zielgebiete im Fokus

– Neues Landpaket hat eine Gesamtfläche von 42,4 km².

– Potenzielle Ni-Cu-PGE-Vererzung

– Magnetische und EM-Anomalien

/

Die HSP Claims. Die anomalen Gebiete wurden auf der Grundlage einer Kombination von Magnetik- und EM-Untersuchungen ermittelt und sind rot markiert. Diese Gebiete werden mit geophysikalischen Methoden weiter untersucht. Schwarze Sternchen bezeichnen historische Oberflächenvorkommen.

Kontext:

Das HSP-Projekt ist eine Nickel-Kupfer-PGE-Liegenschaft in Quebec, die von Go Cobalt im Februar 2019 erworben wurde. Die Liegenschaft erstreckt sich auf einer Fläche von 4.240 Hektar und liegt ungefähr 135 km nördlich von Havre-Saint-Pierre. HSP beherbergt mehrere Vorkommen mit erhöhten Gehalten von Nickel, Kupfer, Kobalt, Gold und PGE. Eine Straße der Quebec Hydro (Stromversorgungsgesellschaft in Quebec) verläuft in einer Entfernung 10 km zur Liegenschaft.

Bewertung der historischen geophysikalischen Daten

Eine historische geophysikalische Untersuchung von Aerodat wurde von Southern Geosciences Canada neu interpretiert. Die Ergebnisse lieferten dem Unternehmen strukturelle Daten, eine vorläufige geologische Karte und insbesondere mehrere geophysikalische Zielen für die Nachuntersuchung. Diese geophysikalischen Ziele umfassen leitende Zonen und magnetische Anomalien. Die Tiefe der Untersuchung von Aerodat betrug etwa 100 m.

Die historische Untersuchung erfolgte in Form von Luftaufnahmen im Abstand von 300 m zueinander. Trotz dieser niedrigen Auflösung wurden bei der im Anschluss an diese Flüge durchgeführten Nachuntersuchung mehrere oberflächennahe Adern anhand von Schurfgräben oder Bodenproben identifiziert. In der Folge wurden mehrere Oberflächenvorkommen von Ni-Cu-PGE entdeckt.

Zielgebiete und strukturelle Geologie

Anhand der geophysikalischen Daten wurden mehrere anomale Zonen identifiziert. Interessanterweise lassen sich einige dieser neuen Zonen nicht direkt durch die geophysikalische oder geologische Exploration erfassen.

Das außergewöhnlichste Merkmal dieses Claims ist das Zusammentreffen eines breiten, nordnordöstlich verlaufenden Strukturkorridors mit einer ausgeprägten, nordwestlich verlaufenden Verwerfung. In dieser Verwerfung finden sich ein Ni-Cu-PGE-Oberflächenvorkommen sowie die konsistentesten leitfähigen Ziele.

Go Cobalt beabsichtigt, sowohl die alten als auch die neuen Ziele eingehender zu untersuchen.

Exploration 2019

Go Cobalt erwägt derzeit eine Untersuchung mit dem Frequenzbereichsverfahren und dem Zeitbereichsverfahren. Eine Untersuchung mit dem Frequenzbereichsverfahren wird eine genauere Oberflächenkartierung ermöglichen. Eine Untersuchung mit dem Zeitbereichsverfahren wird dazu beitragen, leitende Zonen in großen Tiefen zu erkunden. Diese Untersuchungen können durch eine Nachuntersuchung des Bodens ergänzt werden. Das Unternehmen geht für das laufende Jahr von Gesamtausgaben auf dem Claim in Höhe von 170.000 US-Dollar aus.

Qualifizierte Person

Adrian Smith, P.Geo., ist gemäß National Instrument 43-101 die qualifizierte Person für das Unternehmen und hat die in dieser Pressemitteilung präsentierten technischen Informationen kontrolliert.

Über Go Cobalt:

Go Cobalt entwickelt interessante und relevante Explorationsprojekte. Go Cobalt beabsichtigt die Entwicklung von Energiemetallprojekten, um die Bedarfsdeckung einer batteriebetriebenen Zukunft zu unterstützen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Scott Sheldon, President Go Cobalt Mining Corp.
Tel.: 604.725.1857
E-Mail: scott@gocobalt.ca

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze enthalten, die das Geschäft des Unternehmens betreffen. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf bestimmten Erwartungen und Annahmen, die von der Geschäftsleitung des Unternehmens gemacht werden, einschließlich künftiger Pläne für die Exploration und Erschließung seiner Mineralgrundstücke. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass solche Erwartungen und Annahmen angemessen sind, sollten sich Anleger nicht übermäßig auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sie als richtig erweisen. Die zukunftsgerichteten Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt. Das Übernimmt weist jegliche Absicht oder Verpflichtung zurück, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren (gleichgültig, ob infolge des Ergebnisses neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen) außer denen, die in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben sind.


25.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de